ITL ernennt ersten Nachhaltigkeitsbeauftragten der Gruppe

sustainability
+

ITL ernennt ersten Nachhaltigkeitsbeauftragten der Gruppe

Als Teil unserer kürzlich aktualisierten Nachhaltigkeitsstrategie ernennt ITL Jimmy Christopher zum Nachhaltigkeitsbeauftragten der Gruppe. Bevor er zu ITL kam, hatte er verschiedene Positionen im Energie- und Umweltmanagement inne, einschließlich seiner letzten Position bei Change Pathways, wo er sich auf Projekte zur Eindämmung des Klimawandels spezialisierte. Jimmy Christopher schloss 2014 sein Studium an der UCT mit einem Bachelor of Science in Maschinenbau ab. Zurzeit schließt er seinen Master-Abschluss in Klimawandel und nachhaltiger Entwicklung ab.

Herr Christopher wird sich zunächst mit der Erforschung und Neudefinition von Nachhaltigkeit für das Unternehmen beschäftigen. Darüber hinaus wird er bei der Formulierung von Richtlinien, Strategien und Plänen zur Umsetzung einer konzernweiten Nachhaltigkeitsinitiative helfen. Eines seiner Projekte besteht darin, ein unternehmensweites Treibhausgasinventar (GHG) zu erstellen. Zu diesem Zweck wird er sich mit allen Betrieben von ITL weltweit in Verbindung setzen, um alle ihre Emissionsquellen zu ermitteln und ihren Kohlenstoff-Fußabdruck zu berechnen, um die Auswirkungen von ITL auf die Umwelt zu minimieren.

IITL erkennt die Notwendigkeit an, zur Nachhaltigkeit der natürlichen Ressourcen des Planeten beizutragen. Wir glauben, dass nachhaltige Entwicklung bedeutet, Geschäftsstrategien, Aktivitäten und Prozesse zu verabschieden, die den heutigen Bedürfnissen des Unternehmens und seiner Stakeholder entsprechen und gleichzeitig die menschlichen und natürlichen Ressourcen, die in Zukunft benötigt werden, schützen, erhalten und verbessern. Die Ernennung von Jimmy Christopher als hochkarätigen Spezialisten unterstützt diese Überzeugungen. Wir freuen uns sehr, ihn bei ITL willkommen zu heißen und blicken nach vorn.” Chris Currie – ITL COO

Entdecken Sie unsere Produkte und Lösungen

Folgen Sie uns auf LinkedIn, um auf dem Laufenden zu bleiben